Natur und Landschaft

Hiltrup ist nach allen Seiten von einer schönen Natur und Landschaft umgeben.

Neben der Bedeutung für eine gesunde Umwelt und gute Naherholung für die Bewohner strahlen Gebiete wie die Davert und die Hohe Ward auch weit über die Region hinaus und sind attraktive Anziehungspunkte für den sanften Tourismus und damit auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.

So grenzt mit dem Naturschutzgebiet Davert der größte zusammenhängende Waldkomplex unmittelbar an Hiltrup an, und die Hohe Ward ist für die Trinkwassergewinnung der ganzen Region von unverzichtbarer Bedeutung. Der Emmerbach schlängelt sich naturnah an Hiltrup vorbei, und entlang des Dortmund-Ems-Kanals besteht für eine sichere und grünen Radverbindung in die Innenstadt.

Nicht von ungefähr hat der größte Naturschutzverband Deutschlands, der NABU, seine Münsterlandzentrale mit der NABU-Naturschutzstation Münsterland in unseren Stadtteil verlegt. Auf Haus Heidhorn hat sich ein lebendiger Schwerpunkt für Umweltbildung und Naturschutz entwickelt, der mit dem Tor zur Davert auch allen Hiltrupern offen steht. Mit der Davert-Depesche informiert die NABU-Naturschutzstation Münsterland regelmäßig über Themen rund um Hiltrup und die angrenzende Davert.